Sehr geehrte Damen und Herren, wir sind aufgrund unserer Betriebsferien vom 05. Juli 2019 bis 28. Juli 2019 nicht erreichbar. In dieser Zeit erfolgt kein Versand! Bestellungen mit Zahlungseingang am 04.07.2019 bis 16:00 Uhr werden noch versendet! Falls Sie eine Bestellung zurückgeben möchten, warten Sie bitte bis zum 29.07.2019. Ihr Widerrufsrecht verlängert sich natürlich für die Zeit unserer Abwesenheit. Vielen Dank für ihr Verständnis.

Feuchtigkeitsarme Haut

Im Laufe unseres Lebens ändert sich die Beschaffenheit der Haut.
Wie alle Organe ist auch sie dem natürlichen Alterungsprozess
des Menschen unterworfen. Wann dieser beginnt ist jedoch
individuell verschieden und sowohl von inneren als auch
umweltbedingten Faktoren abhängig.

Neben der biologischen Hautalterung, die etwa ab dem 20.
Lebensjahr einsetzt, wirken sich äußere Einflüsse wie Sonnenstrahlung,
Kälte, Wind, Wärme ,

Stress, Schlafmangel, falsche Ernährung,
Nikotin und Alkohol beschleunigend auf diesen Prozess aus.
Durch eine vermehrte UV Exposition bilden sich beispielsweise Freie
Radikale, welche die elastischen und kollagenen Fasern des Bindegewebes
beschädigen,  die Haut verliert an Elastizität und neigt zur Faltenbildung.

Reagiert die Haut empfindlich auf verschiedene äußere Einflüsse,
ist sie meist auch sehr feuchtigkeitsarm. Sie spannt, fühlt sich rau an,
ist schnell irritiert und gerötet. Dies betrifft vor allem die Gesichtspartie.
Im Gegensatz zu trockener Haut, der es an körpereigenen Lipiden mangelt,
weist die feuchtigkeitsarme Haut einen verminderten Wassergehalt in der
Hornschicht auf.

Für die Wasserbindung der Haut sind bei der Zellerneuerung freigesetzte
natürliche Feuchthaltefaktoren zuständig. Liegen sie nur in unzureichendem
Maße vor, fehlt es der Haut allerdings an Feuchtigkeit, sie verliert ihre
Geschmeidigkeit und kann ihre Barrierefunktion nicht mehr erfüllen.

 
Seite 1 von 3
Artikel 1 - 25 von 74